BMBF FONA ERWAS

 

AP 1.5 Wertstoffrückgewinnung

Innerhalb dieses Arbeitspaketes wird die Rückgewinnbarkeit von Schwermetallen und deren Relevanz bei metallreichen Stoffströmen, die bei der Phosphorrückgewinnung anfallen, untersucht. Auch werden großtechnische Versuche zur Feinsiebung und Siebgutwaschung zur Ermittlung der Rückgewinnbarkeit von Faserstoffen durchgeführt. Das Ziel dieses Arbeitspaketes ist es, Bausteine für eine ressourcenschonende Kläranlage der Zukunft hinsichtlich Phosphor- und ggf. Faser- und Metallrückgewinnung aus den beschriebenen Inhalten zu entwickeln. Nötige Daten werden erhoben, zusammengestellt bzw. gemessen und zum SP II „Operation“ für die Modellierung übergeben.

 

Beteiligte Partner innerhalb des Arbeitspaketes

Institut für Siedlungswasserwirtschaft der RWTH Aachen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Huber

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!