BMBF FONA ERWAS

 

AP 2.2 Gesamtmodell

Der Aufbau und die Ergänzung des Stoffflussmodells erfolgt auf Basis der ermittelten Modellparameter des AP 2.1 „Einzelmodule“. Die notwendigen Prozessketten im Längsschnitt der Kläranlage werden definiert und abgebildet. Im Anschluss erfolgt der Aufbau des Energieflussmodells, in dem alle Energieströme der Kläranlage definiert und abgebildet werden. Das Ergebnis ist ein Stoffflussmodell für alle Module eines Kläranlagenmodells. Im Rahmen des Projektes wird erwartet, dass die erstellten Module und Prozesse aufgrund aktueller Erkenntnisse angepasst werden müssen.

Das Ziel dieses Arbeitspaktes ist der Aufbau eines gekoppelten modularen Gesamtmodellpakets, in dem entwickelte Module und Prozesse der Prozess-/Stoffebene, der Energieebene und der Kostenebene miteinander verknüpft werden. Hierdurch wird auf Basis einer modelltechnische Abbildung eine ganzheitlich Betrachtung ermöglicht. Für die Prozess- bzw. Stoffebene wird dabei die Adaption und Erweiterung bestehender Modelle aus den Bereichen Abwasserreinigung und Schlammbehandlung verfolgt.

 

Beteiligte Partner innerhalb des Arbeitspaketes

DHI-WASY

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!