BMBF FONA ERWAS
 

Ziele des Vorhabens

Ziel des Vorhabens E-Klär ist es, Strategien für eine optimale Nutzung der im Abwasser enthaltenen Energie und Ressourcen sowie für eine Senkung des Energieverbrauchs der Kläranlage der Zukunft zu entwickeln. Hierzu werden innovative Technologien und Verfahrensketten untersucht sowie eine Methodik erarbeitet, die eine anlagenspezifische Konzeptionierung und Transformation zur Anpassung realer Anlagen an einen energie-optimierten und ressourcenschonenden Betrieb unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Gesichtspunkte stufenweise ermöglicht. Die zu entwickelnden Kläranlagenkonfigurationen werden neben einer weitgehenden Nährstoffelimination auch eine Reduzierung der Mikroverunreinigungen und der Krankheitserreger umfassen.

Die Ergebnisse des Vorhabens beinhalten erprobte, technisch innovative Verfahrenstechniken, die der optimalen Nutzung der im Abwasser enthaltenen stofflichen Energie und Ressourcen sowie der Senkung des Energieverbrauchs von Kläranlagen dienen. Es werden innovative Ansätze zur integrierten Stoff- und Energieflussmodellierung für die gesamte Kläranlage entwickelt. Darauf basierend werden praxisbezogene Handlungsempfehlungen zur Transformation heutiger Kläranlagenkonzepte in energie-effizientere Zukunftskonzepte als übertragbare Methodik interdisziplinär entwickelt.

Der Nutzen der Projektergebnisse ist vielfältig:

  • Eine verbesserte Reinigungsleistung kommt dem Gewässerschutz zugute.
  • Die weitestgehende Ausnutzung der im Abwasser gespeicherten Energie dient dem Klimaschutz und reduziert die Betriebskosten.
  • Die Handlungsempfehlungen zum Transformationsprozess helfen, teure Fehlentwicklungen zu verhindern.
  • Die entwickelten Energie- und Stoffflussmodelle nützen Planern und Betreibern bei der Neukonzeptionierung ihrer Anlagen.
  • Die Entwicklung innovativer Verfahrenstechnik hilft auch der deutschen Wasserwirtschaft, ihren Spitzenplatz im internationalen Wettbewerb zu behaupten.